Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.



18.12.2019
Startklar für 2020 – mit geballter Best Practice!

Guten Tag ,

es war ein grandioser Gipfel, gestern in Berlin – oder wie Bundesfamilienministern Dr. Franziska Giffey es in ihrer Keynote formulierte: Das „Gipfeltreffen der Guten“, eine Zusammenkunft von „Machern“ und „Möglichmacherinnen“, die einfach schon mit gutem Beispiel vorangegangen sind in Sachen fairer Bezahlung. Beim ersten Fair Pay Best Practice Summit haben viele Entgeltgleichheitspionierinnen und Transparenzvorreiter verraten, wie sie ihren Gender Pay Gap schließen konnten.

Fair Pay sei vor allem eine Haltungsfrage, erklärte Frank Rohde von Adobe Systems, und auch Randolf Bursian von Evonik sieht das Thema Fair Pay klar auf Vorstandsebene angesiedelt – es muss von oben kommen. Deutlich wurde auch: Messen hilft! Wer seine Zahlen kennt und immer wieder überprüft, ist klar im Vorteil. Die beiden Entgeltexperten, unsere anderen Podiumsteilnehmenden sowie die vielen Expertinnen und Experten im Publikum hatten eine ganze Menge handfeste Ideen für eine faire Zukunft im Gepäck – insgesamt 112 Gäste sind unserer Einladung gefolgt.

Wer gestern in Berlin nicht dabei sein konnte, findet eine ganze Reihe geballter Best Practice zum Nachlesen und zum Nachahmen in unserem druckfrischen Best Practice Argumentarium: Ab sofort steht es hier zum Download bereit. Der Titel: „Fair Pay in der Praxis – eine Anleitung in 4 Schritten“. Denn ob Kleinstbetrieb, Mittelstand oder DAX-Konzern – faire Bezahlung ist kein Hexenwerk, sondern lässt sich in jedem Unternehmen umsetzen.

Am besten blättern Sie direkt einmal auf Seite 27: Dort finden Sie den Werkzeugkoffer für den nächsten großen Schritt in Sachen Lohn-
gerechtigkeit – eine Fair Pay Matrix, die sämtliche Punkte auflistet, die zu Ungleichbehandlungen führen können. Neben dem Geschlecht, der Herkunft oder dem Alter sind das beispielsweise auch die Arbeitszeit oder die Unternehmensgröße. Denn wer für gerechte Bezahlung von Männern und Frauen sorgt, sorgt zugleich dafür, dass alle im Unternehmen fair bezahlt werden, ganz unabhängig davon woher sie kommen, woran sie glauben und wen sie lieben. Um das zu erzielen, braucht es gar kein Weihnachtswunder, sondern nur die richtigen Instrumente und ein bisschen guten Willen!

In diesem Sinne freue ich mich auf 2020!

Ihre Henrike von Platen




Dr. Franziska Giffey

Fair Pay Best Practice Summit


Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik haben gestern über faire Bezahlung in Unternehmen diskutiert. Dr. Franziska Giffey hielt bei der Veranstaltung im Bundesfamilien-
ministerium in Berlin die Keynote.

MEHR LESEN


Fair Pay Best Practice Summit 2019 Giffey

Summit: Über Geld spricht man!


Zwischen Anspruch und Realität klafft immer noch eine Lücke – vor allem bei der Bezahlung. Sabine Kinkartz von der Deutschen Welle war beim Summit dabei und hat berichtet.

ZUM BERICHT


Best PRactice Argumentarium

Best Practice Argumentarium


We proudly present: Fair Pay in der Praxis - eine Anleitung in 4 Schritten! Unser neuestes und bisher umfangreichstes Argumentarium bildet das gesamte Fair Pay Wissen nach jetzigem Stand ab.

MEHR LESEN



Fair Pay Argumentarium


Unser ebenfalls noch druckfrisches Fair Pay Argumentarium beantwortet die grundlegendsten Fragen zum Thema faire Bezahlung und gibt erste Orientierung im Entgeltdschungel.

MEHR LESEN


Kompass

Touch, Point, Tool! – Prüfkompass für Unternehmen


Unser Online-Service wächst: In unserer Übersicht über Prüfverfahren finden sich immer mehr Tools. Wer seinen Bedarf kennt, kann mit dem Tool Compass offene Fragen klären und das richtige Verfahren finden.

ZUM FPI TOOL COMPASS


Anregungen, Kritik oder Lob?


Feedback geben


Newsletter weiterempfehlen


TwitterfacebookXingLinkedInWhatsAppMail


Newsletter abonnieren


Jetzt anmelden


Folgen Sie uns!


TwitterXINGLinkedIn

FPI Fair Pay Innovation Lab gGmbH

Philipp-Franck-Weg 19, D-14109 Berlin
T: +49 30 83217140, contact@fpi-lab.org, www.fpi-lab.org

Vertretungsberechtigte Geschäftsführerin: Henrike von Platen

Amtsgericht Charlottenburg (Berlin): HRB 188590 B

Dieser Newsletter wurde an Ihre E-Mail-Adresse unknown@noemail.com gesendet, da Sie unseren Newsletter abonniert haben. Hier können Sie den Newsletter abbestellen .