Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.



08.10.2019

Herbsttournee! – Auf Fair Pay Weltreise

Bonjour ,

von Paris aus blicke ich heute gespannt nach Berlin: Denn im Bundesfamilienministerium steht den ganzen Tag lang das Entgelttransparenzgesetz im Mittelpunkt – oder genauer gesagt die Frage: Wie wirkt das Gesetz? Unsere FPI-Politik-Expertin Katinka Brose wirft dort einen Blick über den Tellerrand und auf die Entgelttransparenzregeln im Ausland.

Ein Blick, der sich lohnt, wie auch unsere neue Serie Fair Pay Around the World zeigt: In Island wurde ungerechte Bezahlung kurzerhand unter Strafe gestellt. Norwegen geht in Sachen Transparenz schon seit 1814 mit Riesenschritten voran. Und Großbritannien verzichtet sogar auf die gewohnte Diskretion. Wie wirken all diese Gesetze? Ab sofort machen wir jeden Monat in einem anderen Land Station – auf Deutsch und auf Englisch. Falls Sie also irgendwo auf der Welt jemanden kennen, der unbedingt mitlesen sollte, leiten Sie diese Nachricht gern weiter!

Doch unsere Reise führt uns nicht nur in ungefähr 80 Transparenzgesetzen um die Welt, sondern in den nächsten Wochen auch tatsächlich einmal um den halben Globus:

Hier in Paris, von wo nahezu unbemerkt eine Gleichstellungsrevolution angezettelt wurde, tagt schon seit gestern der European Leadership Summit, wo ich mit Expertinnen und Experten aus aller Welt diskutiere, wie es gemeinsam schneller gehen kann.

Mitte Oktober spreche ich beim ersten internationalen Fair Pay Workshop in South Carolina mit Studierenden des Charleston College über das Thema Geld, und werde das Gespräch auf der Digital Talents mit dem digitalen Nachwuchs fortsetzen. Und im November geht es in Island beim Women Leaders Global Forum um die alles entscheidende Frage, wie Unternehmen – ob mit oder ohne Gesetz – einen Gender Pay Gap von null Prozent erreichen können. Von den 3.519 Unternehmen mit einem Börsenwert von über 2 Milliarden Dollar, die in 23 Ländern für den Equileap Gleichstellungsreport 2019 untersucht wurden, ist das erst einem einzigen Prozent gelungen.

Im Dezember werden sich die Kreise im Bundesfamilienministerium in Berlin schließen – bei einem Gipfeltreffen der besonderen Art. Ich halte Sie auf dem Laufenden, versprochen.

Et maintenant, on y va, sinon on va prendre des racines, wie es in Frankreich heißt: Legen wir los, sonst schlagen wir noch Wurzeln!

Mit zuversichtlichen Grüßen von der Seine,

Ihre Henrike von Platen





Fachtagung zum Entgelttransparenzgesetz


Was hat das Entgelttransparenzgesetz in Deutschland bisher bewirkt? Wie sehen die Gesetze in anderen Ländern aus? Und was können wir von Island, Großbritannien oder Frankreich lernen? Diese Fragen beantwortet unsere Politik-Expertin Katinka Brose heute in Berlin bei der Fachtagung „Wirkt das Entgelttransparenzgesetz?“

ZUM PROGRAMM



Equileap Gleichstellungsreport 2019


Die Gleichstellungs- und Investementexpertinnen und -experten von Equileap untersuchten im vergangenen Jahr 3.519 Unternehmen mit einem Börsenwert von über 2 Milliarden Dollar in 23 Ländern. Das Ergebnis: Nur ein Prozent der befragten Unternehmen konnte die Lohnlücke schließen. Und 88 Prozent der Unternehmen wollten keine Daten zum Thema Gender Pay Gap veröffentlichen.

ZU DEN TOP 100



Fair Pay Around the World


Strafen für ungerechte Bezahlung in Island, eine Gleichstellungsrevolution in Frankreich, britische Unternehmen am Pranger – ab sofort machen wir eine Reise um die Welt in ungefähr 80 Transparenzgesetzen und jeden Monat in einem anderen Land Station. Sie sind herzlich eingeladen, sich uns anzuschließen!

AUF DEUTSCH MITREISEN

JOIN US IN ENGLISH




Digital Talents Berlin


Wie kriegt man den digitalen Nachwuchs dazu, über Geld zu sprechen? Henrike von Platen nimmt die Herausforderung an! Bei der zweiten Jobmesse für die Digitalszene, am 30. Oktober in der Alten Münze Berlin. Vorab sprach die FPI-Gründerin mit Josefine Köhn-Haskins über Gehaltsverhandlungen beim Berufseinstieg.

ZUM INTERVIEW

ZUM PROGRAMM




Touch, Point, Tool! – Prüfverfahren für Unternehmen


Sie möchten den Gender Pay Gap in Ihrem Unternehmen schließen und gleiche und gleichwertige Tätigkeiten auch gleich bezahlen? Sie möchten herausfinden, welche Maßnahmen und Instrumente zu Ihnen und Ihren Zielen passen? Oder stehen Sie noch ganz am Anfang und wollen prüfen, wie gut Ihr Unternehmen aufgestellt ist? Dann sind Sie hier genau richtig!

ZUM FPI TOOL COMPASS


Anregungen, Kritik oder Lob?


Feedback geben


Newsletter weiterempfehlen


TwitterfacebookXingLinkedInWhatsAppMail


Newsletter abonnieren


Jetzt anmelden


Folgen Sie uns!


TwitterXINGLinkedIn

FPI Fair Pay Innovation Lab gGmbH

Philipp-Franck-Weg 19, D-14109 Berlin
T: +49 30 83217140, contact@fpi-lab.org, www.fpi-lab.org

Vertretungsberechtigte Geschäftsführerin: Henrike von Platen

Amtsgericht Charlottenburg (Berlin): HRB 188590 B

Dieser Newsletter wurde an Ihre E-Mail-Adresse unknown@noemail.com gesendet, da Sie unseren Newsletter abonniert haben. Hier können Sie den Newsletter abbestellen .