Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.



07.05.2019
Maximalschub für die Fair Pay Rakete

Guten Tag ,

die letzten Monate waren ereignisreich:

Noch nie gab es an einem Equal Pay Day so viel Aufmerksamkeit  für das Thema Lohngerechtigkeit wie in diesem Jahr. Ich bin sicher, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis sich der Veränderungswille auch in der Statistischen Lohnlücke niederschlägt, die in Deutschland vorerst bei durchschnittlich 21 Prozent stagniert.

Noch bedeuten 21 Prozent allerdings auch: In manchen Berufen, Branchen und in einzelnen Unternehmen gibt es sehr viel niedrigere Unterschiede, während der Gender Pay Gap anderswo sehr viel höher ausfällt. Zum Beispiel unter Führungskräften: Auf den oberen Hierarchieebenen liegt der Gender Pay Gap bei durchschnittlich 30 Prozent. Der Equal Pay Day für Führungskräfte fiel damit auf den 20. April.

Unabhängig von der Ausgangszahl lautet die Zielgröße natürlich Null, waren sich auch unsere Gäste beim Fair Pay Management Circle bei der Allianz in Hamburg einig. Dass es einen guten Plan und Strategien für die Praxis braucht, um das Ziel zu erreichen, wurde beim Fair Pay Management Circle bei EY mit Blick über Berlin diskutiert.

Wie es gehen kann, wenn alle wollen, durfte ich in Island erleben: Dort traf ich auf ein Unternehmen, dass die Zielgröße Null schneller umgesetzt hat, als andere Entgelttransparenzgesetz buchstabieren können. Und auch sonst hat mich der Best Practice Austausch bei der Nordic Conference on Future of Work in Reykjavík beeindruckt: Die Nordischen Länder arbeiten – nach isländischem Vorbild – mit Hochdruck an einem Nordischen Lohngerechtigkeitsstandard, von dem wir ziemlich sicher noch ziemlich viel hören werden.

Doch nicht nur im Norden nimmt das Thema an Fahrt auf: Die weltumspannende Equal Pay International Coalition (EPIC) lud im März in Genf zur internationalen Bestandsaufnahme ein, in Frankreich ist ein neuer Gender Equality Index  in Kraft getreten, in Spanien werden neue Gesetze  diskutiert und in Australien ist der Gender Pay Gap derzeit Wahlkampfthema.

All diese Eindrücke, Informationen und Best Practice Beispiele gilt es nun erst einmal zu sortieren und zu verarbeiten. Doch ich bin sicher, dass aus den vielen kleinen und großen Schubimpulsen am Ende ein rekordverdächtiger Maximalschub für die Fair Pay Rakete herauskommt. Die Stoßrichtung steht ja ohnehin fest: Zielgröße Null auf Planet Fair!

Herzlich,

Ihre Henrike von Platen




Nordic Conference on Future of Work


Am 4. und 5. April 2019 wurde in Reykjavík zur Zukunft der Arbeit konferiert – und da Transparenz in Island großgeschrieben wird, wurden natürlich alle Impulse aufgezeichnet! Unser Tipp: Session III am zweiten Konferenztag, mit Premierministerin Katrín Jakobsdóttir.

MEHR LESEN



Fair Pay Global Forum 2019: Female Leadership in Action


Am 13. März 2019 luden das FPI und SAP am Rande der Frauenrechtskommission Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zum Best Practice Austausch nach New York ein: Die Journalistin Stephanie Hanel war dabei.

READ MORE



Zielgröße Null: Unternehmenskulturen im Wandel


Und sie verändern sich doch, die Unternehmen! In der Praxis engagieren sich viele sogar weit über die Gesetzgebung hinaus in Sachen Lohngerechtigkeit. Inwiefern eine erfolgreiche Entgeltstrategie Teil des Kulturwandels ist, wurde beim Fair Pay Management Circle bei der Allianz in Hamburg diskutiert.

MEHR LESEN



Planvoll ans Ziel: Strategien für die Praxis


„A goal without a plan is just a wish!“ Selbst Unternehmen mit den allerbesten Absichten kommen in Sachen Lohngerechtigkeit oft kaum weiter – bei unserem Fair Pay Management Circle bei EY in Berlin standen daher die besten Strategien für die Praxis zur Diskussion.

MEHR LESEN



Equal Pay Day: „Hart aber fair“


“Frauen unter Druck, Männer am Drücker: Alles so wie immer?” Am 18. März 2019 drehte sich bei Frank Plasberg alles um das Thema Gleichstellung – allerdings weniger um Lösungen, sondern um die Frage, ob es überhaupt ein Problem gibt. (Spoiler: Ja!)

MEHR SEHEN


Twitter  XING  LinkedIn


FPI Fair Pay Innovation Lab gGmbH
Philipp-Franck-Weg 19
D-14109 Berlin
T: +49 30 83217140
contact@fpi-lab.org
www.fpi-lab.org

Vertretungsberechtigte Geschäftsführerin: Henrike von Platen
Amtsgericht Charlottenburg (Berlin): HRB 188590 B

ANMELDEN / ONLINE ANSEHEN / ABBESTELLEN

Dieser Newsletter wurde an Ihre E-Mail-Adresse unknown@noemail.com gesendet, da Sie unseren Newsletter abonniert haben.