Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.



06.03.2019
Planet Fair in Sichtweite!

Guten Tag ,

haben Sie heute schon über Geld gesprochen? Noch nicht? Dann wird es aber höchste Zeit! Transparenz ist nach wie vor das wichtigste Instrument auf dem Weg zu gerechter Bezahlung – und dazu braucht es nicht nur Entgelttransparenzgesetze und Unternehmen, die mit gutem Beispiel vorangehen, sondern überall auf der Welt Menschen, die über Geld sprechen.

Wäre Lohngerechtigkeit eine Rakete, wäre Transparenz der Treibstoff, mit dem sie immer mehr an Fahrt aufnimmt. Destination: Planet Fair, der überall auf der Welt in immer erreichbarere Nähe rückt!

Zum Auftakt stand Anfang des Jahres in Davos Gender Equality auf der Agenda, als eines der wichtigsten Ziele, das die Vereinten Nationen bis 2030 erreichen wollen. Um die Umsetzung geht es nächste Woche beim Fair Pay Global Forum am Rande der 63. Frauenrechtskommision in New York. Gemeinsam mit der Equal Pay International Coalition (EPIC) und dem Transparenzvorreiter SAP erwarten wir Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und einen Haufen weiterer Best-Practice-Beispiele. Und auch unsere Fair Pay Management Circle ziehen immer weitere Kreise: Derzeit laufen die Vorbereitungen für unsere nächsten Fair Pay Management Circle bei EY in Berlin und bei der Allianz Deutschland in Hamburg auf Hochtouren.

Neben der Entgelttransparenz hat die Internationale Arbeitsorganisation ILO übrigens noch einen zweiten Lösungsweg ausgemacht, der auf dem Weg zur Gleichstellung als Treibstoff taugt: Weniger Klischees! Wie sehr wir alle in Schubladen denken, zeigt auch die neueste Studie der Personalberatung HUNTING HER. Von wegen „die Frauen wollen ja nicht“! Laut Studie sind deutsche Managerinnen viel flexibler als ihr Ruf: Zwei Drittel sind bereit, für den nächsten Job umzuziehen oder zu pendeln.

Birte Meier wagte noch viel mehr: Die ZDF-Redakteurin fand heraus, dass ihre männlichen Kollegen besser verdienen und klagte, wurde aber auch in zweiter Instanz abgewiesen.  Mein Fazit: Wenn die Wirtschaft in Sachen Transparenz auch nur eine Handvoll des Mutes von Birte Meier aufbringt, sind wir in Sachen Lohngerechtigkeit auf einem sehr guten Weg.

Seien auch Sie mutig: Sprechen Sie über Geld, ob in Ihrem Unternehmen, in der Familie oder im Freundeskreis. Der Weltfrauentag (übermorgen!) und der Equal Pay Day am 18. März sind wunderbare Gelegenheiten, in Sachen Transparenz durchzustarten.

Von der Planet Fair-Kommandobrücke grüßt Sie wie immer zuversichtlich und sehr herzlich

Ihre Henrike von Platen



SDG-Schilder im Schnee

Das FPI in Davos: Gruezi Zukunft!


Jahr für Jahr wird in Davos die Zukunft der Weltwirtschaft diskutiert, und auch in diesem Jahr ging es um nicht weniger als um – alles. 2019 erstmals dabei: unsere Gründerin und CEO Henrike von Platen. Ihre Souvenirs: Ein kleiner Schnupfen und sehr großer Tatendrang!

MEHR LESEN



Fair Pay Global Forum in New York


International hat es im letzten Jahr in Sachen Lohngerechtigkeit extrem viel Aufwind gegeben – nun gilt es, die positive Entwicklung weiter zu beschleunigen. Am Rande der 63. Frauenrechtskommission lädt das FPI am 13. März 2019 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zum Fair Pay Global Forum ein.

MEHR LESEN


Hunting Her

Flexible Führungsfrauen


Fast 2 von 3 deutschen Managerinnen sind bereit, für den nächsten Karriereschritt umzuziehen – fast jede 5. sogar ins nicht-europäische Ausland. München, Hamburg und Frankfurt bleiben die beliebtesten Regionen deutscher Managerinnen.

MEHR LESEN



Meier ./. ZDF: Mehr Mut zur Transparenz


„Kein Recht auf gleichen Lohn“, „eine Lücke im Gesetz“ – die Kommentare zur Urteilsverkündung in Sachen Meier ./. ZDF lassen in Sachen Lohngerechtigkeit wenig Hoffnung. Steht es in Deutschland wirklich so schlecht um faire Bezahlung? Leben wir in einem Land der Dinosaurier? Oder ist das Gesetz in Wahrheit besser als sein Ruf?

MEHR LESEN


Twitter  XING  LinkedIn


FPI Fair Pay Innovation Lab gGmbH
Philipp-Franck-Weg 19
D-14109 Berlin
T: +49 30 83217140
contact@fpi-lab.org
www.fpi-lab.org

Vertretungsberechtigte Geschäftsführerin: Henrike von Platen
Amtsgericht Charlottenburg (Berlin): HRB 188590 B

ANMELDEN / ONLINE ANSEHEN / ABBESTELLEN

Dieser Newsletter wurde an Ihre E-Mail-Adresse unknown@noemail.com gesendet, da Sie unseren Newsletter abonniert haben.