Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.



12.03.2018

Guten Tag ,

ausgerechnet in einer der größten Metropolen der Welt dreht sich in diesen Tagen alles um das Leben auf dem Land: Welchen Zugang haben Frauen und Mädchen abseits der großen Ballungsräume eigentlich zu Bildung, Information und Medien? Welche Rolle spielt die Digitalisierung bei der Gleichstellung? Und wie lässt sich wirtschaftliche Unabhängigkeit sicherstellen? Um all diese Fragen kreist seit heute die Frauenrechtskommission in New York.


Das Thema Lohngerechtigkeit steht auf der internationalen Agenda ganz weit oben: Am Donnerstag lädt das FPI gemeinsam mit der International Labour Organization ILO zum Equal Pay Global Forum Gäste und Expertinnen aus aller Welt ein, sich zur internationalen Best Practice in Sachen gerechter Bezahlung auszutauschen. Zu Gast sind wir bei SAP America – wo ließe sich eine faire Zukunft auch mit mehr Weitblick diskutieren als in 250 Höhenmetern über den Dächern von Big Apple? Wer sich zufällig gerade in der Nähe aufhält, ist herzlich eingeladen, dabei zu sein!


Besonders gut sind die Aussichten auf eine faire Zukunft übrigens derzeit in Europa: Ob Island, Großbritannien oder Deutschland – überall werden neue Gesetze verabschiedet, die einen klaren Transparenzkurs vorgeben und die Wirtschaft bei der Umsetzung unterstützen. Eine Übersicht über die europäischen Lohngerechtigkeitsgesetze haben wir hier für Sie zusammengestellt.


Während also New York noch bis zum 23. März Gleichstellungshauptstadt ist und in Europa vor allem Island mit gutem Beispiel vorangeht, laufen hierzulande die Vorbereitungen für den Equal Pay Day auf Hochtouren: 21 Prozent beträgt die aktuelle Lohnlücke in Deutschland, auf die am 18. März 2018 flächendeckend aufmerksam gemacht wird. Wir haben das diesjährige Kampagnenmotto "Transparenz gewinnt." zum Anlass genommen, einmal bei den Beschäftigten selbst nachzufragen, wie es mit der Transparenzkultur in deutschen Unternehmen aussieht. Das Ergebnis: Über 80 Prozent aller Befragten wüssten gern, was die Kolleginnen und Kollegen verdienen – und mehr als zwei Drittel haben auch bei der eigenen Gehaltshöhe keine Angst vor Transparenz.


Was dies für Unternehmen bedeutet und was sie brauchen, um nachhaltige Entgeltstrategien in der Praxis umzusetzen, darum geht es bei unseren nächsten Fair Pay Management Circles: Am 21. Juni 2018 diskutieren wir bei SAP in Walldorf mit ausgewählten Experten und Entscheidungsträgerinnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik  „Zertifizierungen“. Und am 7. August 2018 geht es im thyssenkrupp Quartier in Essen um die „Gleichstellung aus Unternehmensperspektive“. Falls Sie jemanden kennen, den oder die wir unbedingt zum Best-Practice-Austausch einladen sollten: Schreiben Sie uns!


Mit den allerbesten Aussichten auf eine faire Zukunft grüßt Sie aus New York:

Ihre Henrike von Platen





Equal Pay Global Forum 


Frauen und Mädchen auf dem Land und in den Medien – dies sind die beiden Schwerpunktthemen der Frauenrechtskommission in New York, die vom 12. bis zum 23. März 2018 im UN Headquarter tagt. Am 15. März lädt das FPI zum Equal Pay Global Forum ein.

MEHR LESEN



Zertifizierungen und Gleichstellung aus Unternehmensperspektive


Wir bringen alle Akteure an einen Tisch: Regelmäßig laden wir Experten und Entscheidungsträgerinnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zum Austausch ein. Der nächste Fair Pay Management Circle findet am 21. Juni 2018 bei SAP in Walldorf statt. Das Thema: „Zertifizierungen“. Am 7. August 2018 geht es im thyssenkrupp Quartier in Essen mit der „Gleichstellung aus Unternehmensperspektive“ weiter.

MEHR LESEN



Transparenzkultur in deutschen Unternehmen: Ein Stimmungsbarometer


Am 18. März ist Equal Pay Day. Das diesjährige Motto: „Transparenz gewinnt.“ Doch wie sieht es in deutschen Unternehmen eigentlich mit der Transparenzkultur aus? Wir haben uns einmal umgehört, wie viel tatsächlich über Geld gesprochen wird – und wie zufrieden die Beschäftigten mit ihrem Gehalt sind.

MEHR LESEN


Twitter  XING  LinkedIn


FPI Fair Pay Innovation Lab gGmbH
Philipp-Franck-Weg 19
D-14109 Berlin
T: +49 30 83217140
contact@fpi-lab.org
www.fpi-lab.org

Vertretungsberechtigte Geschäftsführerin: Henrike von Platen
Amtsgericht Charlottenburg (Berlin): HRB 188590 B

ANMELDEN / ONLINE ANSEHEN / ABBESTELLEN

Dieser Newsletter wurde an Ihre E-Mail-Adresse unknown@noemail.com gesendet, da Sie unseren Newsletter abonniert haben.