Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.



09.01.2018
Neues Jahr, neue Entgeltstrategie!

Guten Tag ,

sechs Monate, nachdem im Sommer das Entgelttransparenzgesetz in Kraft getreten ist, gilt seit dem 6. Januar 2018 der Auskunftsanspruch für Beschäftigte: Ab sofort können Beschäftigte in Erfahrung bringen, ob sie im Vergleich zu ihren Kolleginnen und Kollegen eher gut oder eher schlecht bezahlt werden.

Viele Unternehmen sind bestens darauf vorbereitet, die Fragen der Beschäftigten zu Gehaltshöhe und Entgeltkriterien zu beantworten. Wer in Sachen Transparenz noch Fragen oder Nachholbedarf hat, kann sich bei ihnen eine Menge abgucken. Zum Beispiel bei der Messe Berlin, wo mit einem preisgekrönten neutralen Vergütungssystem gearbeitet wird. Erfunden hat es Julia Borggräfe, die bei unserem 1. Fair Pay Management Circle zu Gast  war und uns im Anschluss noch einmal exklusiv erzählt hat, worauf es in der Entgeltzukunft ankommt.

Inzwischen stecken wir mitten in den Vorbereitungen für den nächsten Fair Pay Management Circle: Im März 2018 diskutieren wir mit ausgewählten Experten und Entscheidungsträgerinnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik die „Gleichstellung aus Unternehmensperspektive“. Falls Sie jemanden kennen, den oder die wir unbedingt zum Best-Practice-Austausch einladen sollten: Schreiben Sie uns!

Wenn Sie mich fragen: In Zukunft wird eine nachhaltige Entgeltstrategie zunehmend über den Unternehmenserfolg entscheiden – für 2018 stehen jedenfalls alle Zeichen auf Transparenz. Und das ist gut so.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen für das neue Jahr vor allem den größtmöglichen Durchblick!

Ihre Henrike von Platen

PS: 87 % der Frauen forderten bei der Aktion #wasfrauenfordern: endlich gerechte Bezahlung. Das Emotion Magazin widmet das erste Heft des Jahres dem Thema Equal Pay und hat mich dazu befragt – online habe ich außerdem die 10 größten Irrtümer der Lohnlückenleugner entlarvt.




Entgelttransparenzgesetz und Auskunftsanspruch


Sechs Monate hatten Unternehmen seit Inkrafttreten des EntgTranspG Zeit, sich darauf vorzubereiten: Seit dem 6. Januar 2018 gilt der Auskunftsanspruch für Beschäftigte. Was das für Unternehmen bedeutet,  darüber informiert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

weiterlesen



Das war der 1. Fair Pay Management Circle


Wie Transparenz in der Unternehmenspraxis gelingen kann, stand beim ersten Fair Pay Management Circle Ende November in Berlin im Fokus. Etwa 30 Expertinnen und Entscheidungstragende aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik folgten der exklusiven Einladung ins Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend – und waren begeistert.

weiterlesen



Ist Fairness messbar? Best Practice bei der Messe Berlin


Wie geht faire Bezahlung in der Praxis? Lässt sich Gerechtigkeit überhaupt messen? Und woran können wir sie festmachen? Für das innovative Vergütungssystem, das sie für die Messe Berlin entwickelt hat, wurde Dr. Julia Borggräfe als Erfinderin ausgezeichnet.

weiterlesen



Die 10 größten Irrtümer der Lohnlückenleugner


Wo kein Problem, da auch kein Handlungsbedarf – alte Regel der Status-Quo-Verfechtung! Immer wieder heißt es: Die Lohnlücke gibt es in Wahrheit gar nicht! Die Frauen selbst haben ein Problem! Ist doch alles in Ordnung! Die 10 schlimmsten Fake-Argumente, was es damit faktisch auf sich hat und was darauf erwidert werden kann.

weiterlesen


Twitter  XING  LinkedIn


FPI Fair Pay Innovation Lab gGmbH
Philipp-Franck-Weg 19
D-14109 Berlin
T: +49 30 83217140
contact@fpi-lab.org
www.fpi-lab.org

Vertretungsberechtigte Geschäftsführerin: Henrike von Platen
Amtsgericht Charlottenburg (Berlin): HRB 188590 B

ANMELDEN / ONLINE ANSEHEN / ABBESTELLEN

Dieser Newsletter wurde an Ihre E-Mail-Adresse unknown@noemail.com gesendet, da Sie unseren Newsletter abonniert haben.